Wenn es um betriebliche Effizienzsteigerung geht, steht der Produktionsfaktor Arbeit im Mittelpunkt. Als Ergebnis jahrzehntelanger, intensiver Anstrengungen zur Erhöhung der Arbeitsproduktivität haben sich allerdings die Kostenanteile in der Produktion erheblich verschoben. Ein bis dato im Optimierungskalkül der Unternehmen teilweise vernachlässigter Themenkomplex stellt die Ressourceneffizienz im Allgemeinen und die Materialeffizienz im Speziellen dar.

Auf der Grundlage fundierter statistischer Modelle können die Zusammenhänge und Potenziale in der Ressourcen- und Materialeffizienz erfasst und untersucht werden.  In weiterer Folge können Optimierungen berechnet und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.

Ihr Ansprechpartner ist:
Foto Helmut Berrer

Helmut Berrer
Telefonnummer: +43 676 3200 403
E-Mail:
helmut.berrer@economica.at