Der wirtschaftliche Strukturwandel vollzieht sich auf regionaler und sektoraler Ebene. Economica unterstützt und begleitet die Akteure des wirtschaftlichen Strukturwandels mit einem ebenso außergewöhnlichen wie leistungsfähigen Portfolio aus Modellen und Visualisierungsinstrumenten.

Zentrale Forschungsagenden im Bereich der Regionalökonomie betreffen die Erreichbarkeit von Wohnorten ebenso wie von Produktionsstandorten, die Gewährleistung von Nahversorgung und die Verfügbarkeit von wissensintensiven Dienstleistungen im Raum. Dabei umfasst das Konzept der Erreichbarkeit sowohl räumliche (infrastrukturspezifische Entfernungen, Digitalisierungsgrade, etc.) als auch zeitliche Distanzkomponenten (Fahrzeitdistanzen, Öffnungszeiten, (un)geplante Systemausfälle etc.).

Beispiele für genuine Produktschöpfungen von Economica sind Wertschöpfungslandkarten und Erreichbarkeitsgebirge. Erstere weisen die Wertschöpfungsintensität pro Raumeinheit (zum Beispiel Quadratkilometer) flächendeckend bis auf die regionale oder lokale Ebene aus. Erreichbarkeitsgebirge wiederum zeigen die Beschäftigungs- und Einkommenserzielungschancen distanzabhängig im Raum auf. Bei deren Erstellung bedient sich Economica einer eigenen, einzigartigen Suite von Big Data-Visualisierungen mit hohem Wiedererkennungsgrad auf der Basis von Raytracing-Technologien. Hot-Spots der Wertschöpfung, Wohlstandspole und Produktivitätssenken werden evident, ihre Charakteristiken (zum Beispiel metropolenbezogene versus polyzentrische Entwicklung) greifbar. Regionale Performance-Unterschiede von mehreren hundert Prozent pro Dekade sind auf bestimmte Ursachen zurückführbar. Sie sind kein Zufall, sondern das Resultat wirtschaftspolitischen Handelns und als solche zukünftig gestaltbar.

Unser Methodenportfolio

– Regionale Konjunkturprognosemodelle
– Fahrzeitdistanz-/Erreichbarkeitsgebirge
– Wertschöpfungslandkarten/Chancenprofile
– Multiregionales Input-/Output-Modell

Ihre Ansprechpartner sind:
Foto Christian Helmenstein

Christian Helmenstein
Telefonnummer: +43 676 3200 401
E-Mail:
christian.helmenstein@economica.at

Foto Günther Grohall

Günther Grohall
Telefonnummer: +43 660 3200 417
E-Mail:
guenther.grohall@economica.at